User Tools

Site Tools


Sidebar

Translations of this page:

Übersicht

de:install_img

Update Prozedur

Wichtige Notiz

Wenn alles funktioniert, reicht es den normalen Update / Upgrade Prozess zu durchlaufen, es sei denn, Sie finden hier eine gegenteilige Nachricht. Wenn das Gerät nach Experimenten unter Linux nicht mehr wie vorgesehen funktioniert, ist es möglich, den DV4Home2 auf den Auslieferungszustand zurück zu setzen.

Allgemeines

Wird eine neue Version bereitgestellt, werden wir auf der Firmware-Seite darüber informieren. Dabei gibt es zwei Arten von Updates:

  • Images werden über einen preäparierten USB Stick eingespielt. Damit sie funktionieren muss im DV4Home2 lediglich der Bootloader intakt sein. Mit Images ist es also möglich sehr aufwändige Updates, die das ganze System betreffen, auf einfachem Weg zu installieren, oder das System, nachdem es aus irgend einem Grund funktionsunfähig wurde, komplett wider herzustellen.
  • Updates werden über den Debian Paketmanager eingespielt. Sie bestehen aus kleinen Veränderungen innerhalb von einzelnen Paketen, auf diesem Weg werden wir auch Updates verteilen. Dieser Weg hält auch das als Basis verwendete Armbian Linux auf einem Aktuellen Stand.

Installation von Images

Um das System wiederherzustellen wird folgendes Benötigt:

  • Laden Sie das aktuelle Image herunter.
  • Legen Sie einen ungenutzten USB Stick mit 4GB oder größer bereit.
  • Installieren Sie ggf. ein Entpackprogramm, das mit 7zip kompatibel ist.
  • Laden Sie ein Programm, das img Dateien auf einen USB Stick entpacken kann.
Download Image

Die aktuelle Firmware finden Sie auf der Firmware Seite

USB Stick Vorbereiten

Unter Windows wird ein Programm benötigt, z.B. Win32DiskImager. Unter Linux kann das Image per dd auf den Stick kopiert werden.

Windows:

Das Image muss entpackt werden, so dass es als dv4home2_usb_[datum].img vorliegt. Starten Sie das Win32DiskImager Programm und wählen Sie als Datei zuerst die genannte dv4home2_usb_…img Datei. Rechts daneben wählen Sie den Laufwerksbuchstaben aus, der dem USB Stick entspricht. Bitte kontrollieren Sie diese Auswahl zweimal, denn das ausgewählte Laufwerk wird komplett überschrieben.

Jetzt wählen Sie die Option “Write” und warten, bis das Image vollständig auf den Stick übertragen wurde. Im Anschluss wählen Sie die Option “Verify” und lassen prüfen, ob das Image vollständig übertragen wurde.

Linux:

Unter Linux muss man per “dmesg | tail” oder per “mount” nachsehen, unter welchem Device der USB STick erreichbar ist. Um copy-paste Fehler zu vermeiden, bezieht sich der Text auf /dev/sdX, bei meinem PC ist der USB Stick oft unter /dev/sdc zu finden. Als root kopieren Sie nun die Image Datei auf den USB Stick: sudo dd if=dv4home2_usb_[DATUM].img of=/dev/sdX bs=1M conv=sync

Installation

Stecken Sie nach erfolgreicher Vorbereitung den USB Stick in den abgeschalteten DV4Home2. Stecken Sie die 12V Versorgung ein und stellen Sie sicher, dass auch das Mike verbunden ist. Halten Sie nun die PTT gedrückt und betätigen Sie dann zusammen mit gedrückter PTT den Dreh-Drück um das Gerät einzuschalten. Warten Sie kurz bis die “upgrade” Meldung auf dem OLED Display des DV4Home2 erscheint, dann können Sie die Tasten loslassen und im Display den Verlauf des Updates verfolgen.

Nachdem einige Texte im Display durchgelaufen sind, erscheint ein Fortschrittsbalken, der einige Minuten benötigt. Am Ende gibt es noch eine längere Pause, bis der Schriftzug “DONE” erscheint.

Nachbereitung

Haben Sie ein Recovery Image eingespielt, werden Sie nach dem Neustart des Gerätes dazu aufgefordert einen bestimmten Link anzusteuern und ihre persönlichen Daten neu einzugeben. Ist es ein Update, ist das in der Regel nicht erfoderlich.

Installation von Updates mit apt

Um die Software zu aktualisieren, kann man sich per HDMI, Maus und Tastatur mit dem DV4Home2 verbinden und erhält (ggf. nach einem Neustart) einen grafischen Desktop. Hier kann man oben links das “Applications” Menü ansteuern und dort den “Terminal Emulator” öffnen. Die nachfolgenden Befehle müssen als root ausgeführt werden, jedoch vermeiden Linux Benutzer es, sich dauerhaft als solcher anzumelden. Daher nutzen wir sudo, werden also nur für einige Zeit und wenige Befehle root. sudo verlangt das Passwort des aktiven Benutzers. Wenn Sie das nicht bereits geändert haben, ist das Passwort für “user” ebenfalls “user”. Bitte das Passwort ändern, aber nicht verlieren, sonst hilft nur der Weg über das Image.

Im Terminal aktualisieren wir zuerst die Paketdatenbanken:

user@dv4home2:~$ sudo apt update

Auf Anforderung geben wir das Passwort ein und warten dann, bis die Paketdatenbanken aktualisiert sind. Dann starten wir das Update:

user@dv4home2:~$ sudo apt upgrade

Vorsicht! Wir bekommen nun eine Liste von Paketen angezeigt, die bei diesem Update übersprungen werden. Diese Dateien sind nicht kompatibel mit der Hardware des DV4Home2 und würde man sie installieren, müsste man das System mit dem Image Prozess wiederherstellen. Daher übernehmen wir die angezeigte Voreinstellung und bestätigen die Installation der in der zweiten Liste aufgeführten Pakete. Wir werden später die Linux und Kernel Pakete durch einen eigenen Satz Pakete ersetzen, die dann exakt zur Hardware des DV4Home2 passen.

Nach Bestätigung mit Y ist es Zeit für eine Tasse Tee, Kaffee oder einen Spaziergang mit dem Hund. Ist das Update komplett, muss das Gerät einmal neu gestartet werden, entweder über die Taskbar rechts oben auf dem Desktop oder in dem man folgenden Befehl in dem ohnehin geöffneten Terminal eingibt:

user@dv4home2:~$ sudo reboot

Das war es. Alle Software auf dem Gerät ist nun aktuell und man kann die neuen Fähigkeiten erkunden. Viel Spaß damit.

de/install_img.txt · Last modified: 2017/08/28 13:40 by dc3ax